Rezensionen

“Hanno brennt” – Stern

„Neue Liebe, neue Geschäftsidee (Auftrags-Oden an Haustiere!), neu gefüllter Kühlschrank! Kein Wunder: „Hanno brennt“ für das Wunder, das da Leben geheißen wird. Der wortmächtige Faulenzer, vom spottenden Markus Köhle ersonnen, ist bei aller Gewitztheit doch ein Nur-nichts-Überstürzer mit Hang zum bürgerlichen Feierabendbier. Ein charmanter Wiener Schelmenroman.“
STERN

“Hanno Brennt” – Christa Eder

„Ein mittelloser junger Mann verdingt sich – Not macht erfinderisch! – als Haustiergeschichtenschreiber. Seine Kundschaft, die idyllische Erzählungen über Hund und Katz bei ihm bestellt, findet der einfühlsame Schreiber in Wiener Aida-Konditoreien. So harmlos beginnt der Roman “Hanno brennt”. Doch was zunächst fern jeglicher Gefahr scheint, wächst sich zu einer brutalen Verfolgungsjagd durch die Staatsmacht aus.“
Christa Eder, Ö1