Bücher

Zurück in die Herkunft

Ein Nabelschaulauf zu den Textquellen – so lautet der Untertitel und das ist durchaus programmatisch zu verstehen. Es geht zurück in die biografische und poetologische Herkunft, es geht ins Jenseits und ins Phantasiereich, es geht um alles! Das Buch ist ab sofort erhaltlich: Sonderzahl sei Dank!

Schneller, höher und so weiter

Endlich! Das Lockdown-Feelgood-Buch für alle ist da. Endlich sportlich auf der Couch liegen. Da kann sie schon kommen, die dritte Welle. Mit „Schneller, höher und so weiter“ seid ihr gerüstet. Über 80 Disziplinen zum Versinken, Hineindenken, Mitfiebern und Mitschwitzen. Wir haben recherchiert für euch, wir sind abgetaucht in uns mitunter fremde Welten, wir haben unser Bestes gegeben und das könnt ihr nun – in wunderschöner Form – in Händen halten. Ab sofort im Handel. Oder auch direkt beim Verlag Sonderzahl zu bestellen. Und vorlesen lassen kann man sich auch. Hier geht’s zu einer Stunde Literaturfitnessprogramm aus der Alten Schmiede mit Peter Clar und Markus Köhle.

Korrespondenzpoesie 5-6

Mit „Märzenbechern“ (März 2019) und „Hochlandrindskopf“ (September 2019) ist Halbzeit angesagt im Langzeitprojekt KoPo mit Peter Clar. Wiederum für die Gestaltung verantwortlich ist Matthias Schmidt, die Sprachleiste ist auf mittlerweile neun Fremdsprachen (Länder, in denen wir uns während des Schreibens aufhielten) angewachsen. Erschienen sind die Bändchen wieder im SchriftStella-Verlag. Juhui und 1000 Dank allen Beteiligten.

Ganz schön frech ist voll schön und da!

Alles begann mit hastig geschriebenen Gedichten, um vor vier Volksschulklassen eine Stunde lang bestehen und Programm machen zu können. Das war vor vier Jahren in Hall in Tirol im Kulturlabor Stromboli. Der Schlotterroboter erblickte das Licht der Welt und da ich in der Folge das Vergnügen hatte, mehrer Workshops mit Volksschülerinnen und -schülern zu machen, fragte ich einfach nach, was sie so interessiert und was sie sich für Gedichte wünschen. Ich nahm die Schreibaufträge an und ganz schön frech wuchs heran.
Robert Göschl hat nicht nur illustriert, sondern Bilder geliefert, die die Texte erweitern. Jürgen Lagger vom Luftschacht Verlag hat das Ganze wunderbar in ein Buch verpackt, das auf Plastikfolie verzichtet, aber auf sonst nichts und ab sofort erhältlich ist. 1000 Dank!
„Ganz schön frech“ beinhaltet 52 Gedichte für die ganze Familie, ist in die Kapitel: „Voll frech“, „Voll bunt“, „Voll schön“ und „Ganz schön anders“ gegliedert, trifft alle und tut niemandem weh, wobei… aber lest selbst!

More Korrespondenzpoesie

Und wir schreiben weiter und es geht voran. Auf sechs Jahre war das Projekt angelegt und schon ist die Hälfte rum und schon gibt es vier Monate nachzulesen. Nach „Wonnenbrand“ und „Nebelrolle“ aus dem Jahr 2017 (Mai und November) sind nun „Posterhase“ und „Herbstsommer“ aus dem Jahr 2018 (April und Oktober) erschienen und zwar bei SchriftStella. Peter Clar und Markus Köhle freuen sich und lesen daraus für euch am Donnerstag, den 14. November 2019 in der Buchhandlung Lerchenfeld. Zu kaufen gibt es die Taschenbücher dann dort und da.

Rohrköhlauer

Am Montag, den 24. Juni 2019 stellte ich gemeinsam mit Claudia Rohrauer mein neues Buch in der Alten Schmiede in Wien vor. Es sind Foto-Text-Interferenzen und zwar ganz schön viele. Es war nicht bloß eine Lesung , es war nicht bloß eine Ausstellung . Wir haben interferiert! Danke dem Sonderzahl Verlag, der Alten Schmiede und dem zahlreichen Publikum! Und hier gibt es das Buch zu kaufen: Rohrköhlauer

Nebelrolle


Teil zwei der Korrespondenzpoesie mit Peter Clar ist soeben erschienen; wieder im Taschenkalenderformat, wieder bei der Edition Yara (vielen Dank!).

Unser auf 6 Jahre angelegtes Projekt wurde im April 2018 mit
Posterhasen“ fortgesetzt. Teil vier folgt demnächst.
Er heißt „Oktobär“. Teil eins heißt übrigens „Wonnenbrand„.

Für die Gestaltung zeichnet wieder Matthias Schmidt verantwortlich (vielen Dank!).

Jammern auf hohem Niveau

Cover_Jammern-auf-hohem-Niveau-383x500Mein neues Buch ist ab sofort erhältlich.
Es ist ein schönes Buch
(Danke Matthias Schmidt).
Es ist ein Sonderzahl Buch
(Danke Dieter Bandhauer).
Es ist ein Barhocker-Oratorium und es gehört gehört und gelesen.
Wer es sich vorlesen lassen will, der oder die haben demnächst Gelegenheit dazu. Siehe Termine.
Helmuth Schönauer schreibt u. a.:
„Das Buch ist ein Gesamtkunstwerk, das man unbedingt zum nächsten Barbesuch mitnehmen sollte.“
Und hier kann man es kaufen: Jammern auf hohem Niveau.

Wonnenbrand

DSC07607Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Soeben ist „Wonnenbrand“ erschienen (Edition Yara). Ein Poesiekorrespondenz-Projekt mit meinem FULS-Partner Peter Clar.

Im Mai 2017 haben wir uns täglich 12-Zeiler geschickt, um das Tagesgeschehen, die Umwelt und die Befindlichkeit zu dokumentieren. Wir reisten viel, wir lasen viel und beendeten das Projekt dann gemeinsam in Danzig.

15 Jahre Poetry Slam in Österreich

SlamOida
Hurra – die Anthologie ist da!
Slam, Oida! enthält 42 Poetry Slam Texte und viel Slam Wissen und ist ab sofort (für schlappe 14,30 €) erhältlich. Dem Lektora Verlag sei Dank.

Texte, Fotos, Bios, Tipps, Praktisches und Wissenswertes auf 250 Seiten zusammengestellt von Mieze Medusa und Markus Köhle.