Oktoberfist

Kann nicht behaupten, dass ich den Oktober mag. Was hat der schon zu bieten? Erntedank und Nationalfeiertag. Nationaleiertag – keine Fußballgedichte. Nationalfeierteig – keine Keksgedichte. Ja, ich eier gern rum, reit gern auf Worten rum. Klar, dass da aus dem Oktoberfest die Oktoberfist werden muss. Für die Gedankenernte bin ich jedoch jederzeit bereit, meinen Dank auszusprechen und Novemberfrust frisst wohl bald Oktoberfist. Oktoberfist also fristlos entlassen und alle in den Herbstferien. Auch ich. Ich auch. Brauch ich auch. Bauch voll, Batterien leer. Demnächst neu motiviert hier mehr.