featured

Arbeitsanfall

RKA_31_klein
„Ba-ba-ba-ba-ba-Banküberfall“, sang die EAV vor 32 Jahren. Ist das ein Banküberfall? Wurde der Lehne die Würde geraubt? Was würde die Bank sagen, könnte sie in die Kommunikation eintreten? „Als Bank stehe ich für alle meine Sitzenden ein“? „Schleichts euch alle miteinand“? Oder sänge sie gar – wie Bill Withers vor 45 Jahren: „You just call on me brother, when you need a hand. We all need somebody to lean on. I just might have a problem that you’ll understand. We all need somebody to lean on.“? Singen ist Arbeit. Kommunikation ist Arbeit. Bankraub ist Arbeit. Beschriftung ist Arbeit. Beflegelung ist mehr Hobby als Arbeit aber gelegentlich Pflicht. Wie lang kann man von Urban-Art und ab wann muss man von Parkbankverunstaltungflegelei sprechen? Der Grat zwischen Adelung, Veredelung und Verschandelung ist schmal wie eine Parkbankbrettkante. Und apropos Kante respektive auf der hohen Kante haben. Was wird das Credo der neuen Regierung sein? „Arbeit gilt nicht – Eigentum ist alles“? „Türkis is the new black“? Oder „Paint it black“? „I see a red door and I want it painted black. No colors anymore, I want them to turn black (…) No more will my green sea go turn a deeper blue. I could not foresee this thing happening to you.“, sangen die Rolling Stones for 51 Jahren. Keine Farben mehr aber Pilzbefall. Ich weine eine grüne Träne.

Rohrköhlauer #31, am 16. Oktober 2017

Jammern auf hohem Niveau

Cover_Jammern-auf-hohem-Niveau-383x500Mein neues Buch ist ab sofort erhältlich.
Es ist ein schönes Buch
(Danke Matthias Schmidt).
Es ist ein Sonderzahl Buch
(Danke Dieter Bandhauer).
Es ist ein Barhocker-Oratorium und es gehört gehört und gelesen.
Wer es sich vorlesen lassen will, der oder die haben am Mittwoch, den 11. Oktober um 19 Uhr in der Stadtbücherei in Innsbruck die nächste Gelegenheit dazu.
Helmuth Schönauer schreibt u. a.:
“Das Buch ist ein Gesamtkunstwerk, das man unbedingt zum nächsten Barbesuch mitnehmen sollte.”

Wonnenbrand

DSC07607
Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Soeben ist “Wonnenbrand” erschienen (Edition Yara). Ein Poesiekorrespondenz-Projekt mit meinem FULS-Partner Peter Clar. Im Mai 2017 haben wir uns täglich 12-Zeiler geschickt, um das Tagesgeschehen, die Umwelt und die Befindlichkeit zu dokumentieren. Wir reisten viel, wir lasen viel und beendeten das Projekt dann gemeinsam in Danzig. Im November werden wir dieses, auf 6 Jahre angelegtes, Unterfangen fortsetzen. Am 6. September 2017 lesen wir daraus und zwar in der Lerchenfelder Buchhandlung um 19 Uhr.

15 Jahre Poetry Slam in Österreich

SlamOida
Hurra – die Anthologie ist da!
Slam, Oida! enthält 42 Poetry Slam Texte und viel Slam Wissen und ist ab sofort (für schlappe 13,90 €) erhältlich. Dem Lektora Verlag sei Dank.
Texte, Fotos, Bios, Tipps, Praktisches und Wissenswertes auf 250 Seiten zusammengestellt von Mieze Medusa und Markus Köhle.

Balcony Poetry

balconypoetry1
Fünfundzwanzig Jahre Schule für Dichtung! Und EACWP Symposium Nummer 13. Ersteres wurde grad gefeiert, letzteres fand neulich statt und ich durfte eine Balcony Poetry Klasse leiten. Poetinnen und Poeten aus Großbritannien, Spanien, den Niederlanden und Brasilien nahmen daran teil und gemeinsam beschallten wir dann vom Balkon der Schule für Dichtung die Mariahilfer-Straße.
Das Motto lautete:
stehengeblieben, festgehalten, aufgeschrieben & ausgestoßen. unmittelbar, unmissverständlich & unartig. balkon, mikrophon & schonungslose aufführung. anstößige, kantige & vereckte verlautbarungen in allen zungen. lauf, publikum, lauf!

Bäckerei Poetry Slam, Innsbruck

PSköhleCCWstainachMarkus Köhle ist seit 2002 Organisator und Moderator des dienstältesten österreichischen Poetry Slam in Innsbruck.
Seit 14 Jahren wird jeden letzten Freitag im Monat wird in der Kulturbackstube Die Bäckerei (seit 2011, davor im Bierstindl) geslammt. Mitmachen dürfen alle, fast alles ist erlaubt (eigene Texte, 5 Minuten Zeit, 2 Runden, viel Vergnügen) und vorher (um 17Uhr) gibt es einen Workshop (Teilnahme kostenlos, Voranmeldung erbeten & sehr sehr wichtig).

Es gibt jetzt ein Blog zum Bäckerei Poetry Slam mit Terminankündigungen und Slamnachlese!

Dum blog

– platzhalter, bitte nicht löschen –