Wort der Woche

Darmspüllösung

„Darmspüllösung“, weil ich von meiner Schwiegermutter in einer 750 ml Darmspüllösungsflasche einen selbstgemachten Melissensaft als Wegzehrung für die Fahrradtour entlang der Donau ausgehändigt bekam, welche ich mit dem Fahrrad meines Schwiegervaters bestritt, das älter und leider auch gebrechlicher war als ich und akkurat am am weitesten von Zuhause entfernten Punkt kaputt ging. Da war ich dann sehr froh über die schwiegermuttersche Darmspüllösungsmelissensaftflasche. Die Darmspüllösung übrigens (wen’s interessiert) wurde dem Schwiegervater verabreicht.

Gazpachokotze

“Gazpachokotze” ist natürlich kein wirkliches Lieblingswort. Es ist viel eher ein Problemkind, das es in sich hat und gut klingt. Gegen folgenden Satz ist rein lautlich schwer was zu sagen: Dick-träge Gazpachokotze kroch seinen Flaschenhals hoch. Da klingeln die Vokale, da ekelt dem Gaumenzäpfchen. Gazpacho selbst hat ja kalt zu sein, um entsprechend zu erfrischen. Jetzt weiß ich gar nicht, wie sich das mit herkömmlicher Kotze verhält. Kann Kotze kalt sein? Wie auch immer. Zum Vorgänger in dieser Kategorie passt es insofern, als Gazpachokotze vermutlich im Stande wäre, die abgebildeten Sprachrohre zu verstopfen, wohingegen die Darmspüllösung alles befreite.

Kohlsprossenleiter

 Es sind hier ja in der nächsten Umgebung gefühlte zig Restaurants. Und Fisch ist hier natürlich eine ganz große Nummer. Immer wenn mich Küchenschwaden erreichen, die mir einerseits den Atem nehmen, andererseits doch auch Speichelfluss los treten, krieg ich ein Kochgeruchflashback. Da kommen mir dann zwei Geschmacksrichtungen in den Sinn: Zwiebel und Kohl. Zwiebel & Kohl: das wäre sogar ein brauchbarer Teamname. Nun gut, was soll ich sagen. Ich heiße Köhle, da ist Kohl natürlich mitunter Thema.
Es stank erbärmlich. Wer führt hier das Duftregiment, fragte ich. Der Kohlsprossenleiter möge sofort abtreten. Ab auf den Abtritt bitte, kommandierte ich und sprach mir aus der Seele, denn Hirn hatte ich vorübergehend keines, das war geruchsbenebelt außer Gefecht gesetzt.